Unser Sensei

Wir Schüler, die unseren Sensei nun schon mehrere Jahre kennen und wissen, dass er nicht nach Bekanntheit strebt und für ihn seine Schüler und deren Fortschritte das wichtigste sind, werden ihn im Folgenden kurz vorstellen. Zum besseren Verständnis was AIKI-DAN-DO ist und wie es entstanden ist erscheint es uns von großer Bedeutung.

 


Geboren wurde Meister Daniel in Paris. Mit fünf Jahren bekam er Anfang der sechziger Jahre die Chance in einem AIKIDO Dojo seine Ausbildung zu beginnen. Er lernte dort mit den Begründern einer der ersten AIKIDO Föderationen Europas, die sich streng an japanischem Vorbild und den Traditionen der Samurai orientierte. Er wurde in Schwert-, Stock-, Wurf- und Handtechnik, sowie in der Philosophie von verschiedenen japanischen und französischen Meistern unterrichtet. Als junger Mann entschied er sich für den Weg des Kriegers - auf der Suche nach Wahrheit, Vernunft und Weisheit. In den siebziger Jahren, als Samurai auf der Wanderschaft, begegnete er dem Kung Fu und lernte bei einem Meister. Erstmals entwickelte er die Idee und das Konzept einer weiterentwickelten Kampftechnik.





Sensei  Daniel:
"Wir alle haben vergessen oder wollen nicht mehr hören, was die Großmeister wollten! Wenn wir wollen, dass unser Sport lebt und gegenwärtig immer wäre, seien wir keine Klone; man darf keine Klone schaffen, weil sich unser Sport dann nicht mehr entwickeln wird. Jede Person besitzt ihre Bewegung in der Schwert-, Stock- und in der Handtechnik. Es gibt keine einzige Wahrheit, es gibt so viele Wahrheiten, wie verschiedene Äpfel auf einem Baum. Und dennoch ist es dieser Baum, der uns zu einer Richtung führt, unser Sport."

Seine Erfahrungen später in Amerika und auch zurück in Europa mit Kämpfern verschiedener Sportarten (Taekwondo, Karate, Freestyle) führten ihm immer wieder vor Augen, dass nicht jede Technik, die sich im Kino gut verkaufen lässt, auch in der realen Situation bestehen kann. Nach diesen vielen Kämpfen und den Erfolgen seiner Kampftechnik, sah er sich bestätigt in seiner Theorie.

Über einige Jahre zog er sich dann zurück, ohne sein eigenes Konzept von AIKI-DAN-DO zu lehren.

Die Entscheidung den Weg des Kriegers doch weiter zu gehen, lag in der Beobachtung und der Veränderung der Welt. Immer mehr Gewalt im Alltag gegen Frauen und auch im Besonderen in der Welt unserer Kinder, brachte ihn zu dem Entschluss in Germersheim einen Dojo zu eröffnen und AIKI-DAN-DO zu lehren. Der Weg des Meister ist:

demütig seine Kenntnisse der Lehre, Vernunft und Weisheit weiterzugeben.
Wir haben viel gelernt.






Kinder

Senioren

Erwachsene

Meditation

Kendo

KungFu

Seminare

Schulen und Uni

Bilder und Videos

Camp

Boutique

Presse

Sonsoren

Kontakt

Impressum






tori



Nächster Termin
wird bekannt gegeben

Qigong


Nächster Termin
wird bekannt gegeben

Gewalt minni


Fashion
Aiki-Dan-Do Boutique